DATENSCHUTZINFORMATION

CFS – Consulting, Franchise & Sales GmbH, Heinrichstraße 145, 8010 Graz, FN 257236p, („CFS“ oder „wir“) betreibt die Plattform unter https://www.ava.services/ (Kontaktdetails finden sich im „Impressum“ auf der „ava Plattform“). Die ava Plattform bringt Menschen zusammen: Menschen, die Assistenz brauchen („AssistenznehmerIn“), und Menschen, die Assistenz anbieten („AssistentIn“). Wir respektieren und schützen die Rechte auf Datenschutz und Privatsphäre und ergreifen alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen, um die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu schützen. Wir sind datenschutzrechtlicher „Verantwortlicher“ hinsichtlich der in der Folge dargestellten Verarbeitungstätigkeiten personenbezogener Daten. Unser Datenschutzbeauftragter, Mario Morschner, ist erreichbar unter: mario.morschner@atempo.at, Telefon: +43 316 81 47 16 26.

In der Folge können Sie sich in dieser Datenschutzinformation schnell und einfach einen Überblick verschaffen, welche personenbezogenen Daten von Ihnen für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeitet werden. Weiters informieren wir Sie über die (möglichen) EmpfängerInnen Ihrer Daten und Ihre datenschutzgesetzlichen Rechte, die sogenannten Betroffenenrechte. Unter obigen Kontaktdaten können Sie sich jederzeit zu Fragen und Anregungen zum Datenschutz an uns wenden bzw. Ihre Betroffenenrechte geltend machen.

1.          Website-Nutzung

  • Mit jedem Aufruf unserer Website erhebt unser Server eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen, welche in den Logfiles des Servers gespeichert werden. Die Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Erfasst werden in den Server-Logfiles die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen des zugreifenden Systems, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Website gelangt (sogenannte „Referrer“), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Website angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Website, (6) die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) des zugreifenden Systems und (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems. Diesbezüglich ziehen wir keine Rückschlüsse auf die das zugreifende System benutzende betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (a) die Inhalte unserer Website korrekt auszuliefern, (b) die Inhalte unserer Website zu gestalten bzw. zu optimieren und (c) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer Systeme und der Technik unserer Website zu gewährleisten. Die erhobenen Daten werden durch uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, unsere Website technisch betreiben zu können bzw. den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten Daten sicherzustellen. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; sollte dies nicht erfolgen, können die oben genannten Zwecke aber unter Umständen nicht bzw. nicht zur Gänze erfüllt werden. Die Daten werden für die vorgenannten Zwecke für die Dauer von sechs Monaten gespeichert. Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage der oben dargestellten berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), wobei Ihnen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, unter Umständen ein Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO – Details siehe unten zu den Betroffenenrechten) zukommen könnte.
  • Unsere Website setzt sog „Cookies“ ein, welche bzw. mit welchen unter Umständen personenbezogene Daten verarbeitet werden. Cookies sind Textdateien, welche über Ihren Internetbrowser auf Ihrem Computersystem abgelegt und gespeichert werden, soweit Sie Ihren Browser nicht so eingestellt haben, dass er Cookies nicht zulässt. Unsere Website nutzt folgende eigene Cookies, wobei jedenfalls keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO erfolgt:
  • Cookies zur Wiederekennung des Browser, damit bei wiederkehrendem Aufruf kein erneuter Login gemacht werden muss. Die Cookies werden lediglich zum Anmeldeprozess verwendet und enthalten keine personenbezogenen Daten. Die Cookies werden dauerhaft im Browser gespeichert. Bei Verweigerung der Cookies erfolgt kein automatischer Login bei wiederkehrendem Aufruf der ava Plattform, es ist bei jedem Aufruf ein händischer Login nötig.

Sie können die Setzung von Cookies durch unsere Website jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Nutzen Sie die Hilfefunktion in Ihrem Internetbrowser, um die entsprechenden Cookie-Einstellungen vornehmen zu können; hier Erklärungen für gängige Internetbrowser:

Firefox:

  1. Klicken Sie auf das Menü und auf Einstellungen.
  2. Gehen Sie zur Registerkarte Datenschutz.
  3. Im Bereich „Chronik“ wählen Sie bei „Firefox wird eine Chronik:“ auf „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“.
  4. In den nun aufscheinenden Auswahlmöglichkeiten entfernen Sie das Häkchen bei „Cookies akzeptieren“
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter: https://support.mozilla.org/de/kb/Cookies-blockieren .

Google Chrome

  1. Klicken Sie auf das Menü und auf Einstellungen.
  2. Klicken Sie ganz unten auf „Erweiterte Einstellungen anzeigen“.
  3. Klicken Sie im Bereich “Datenschutz” auf „Inhaltseinstellungen…“.
  4. Im Bereich Cookies wählen Sie „Speicherung von Daten für alle Websites blockieren“ aus.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertig“.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de .

Internet Explorer

  1. Öffnen Sie unter dem Menüpunkt „Extras“ die „Internetoptionen“ oder wenn die Menüleiste nicht angezeigt wird auf das Menü-Symbol und auf „Internetoptionen“.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte „Datenschutz“
  3. Über den Schieberegler können Sie zwischen mehrere Stufen der Cookie-Verarbeitung entscheiden. Ist der Regler ganz oben, werden alle Cookies blockiert, ist er ganz unten, werden alle zugelassen.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter: http://windows.microsoft.com/de-de/windows7/blockenable-or-allow-cookies .

Safari

  1. Klicken Sie in den Einstellungen auf „Datenschutz“
  2. Im Bereich “Cookies akzeptieren” können Sie festlegen, ob und wann Safari die Cookies der Webseiten speichern soll. Für weitere Informationen klicken Sie auf die Schaltfläche Hilfe (durch ein Fragezeichen gekennzeichnet)

Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter: https://support.apple.com/kb/PH5042?locale=en_US .

  • Über obige eigene Cookies hinaus werden über unsere Website folgende Cookies Dritter abgesetzt bzw. setzen wir folgende Tools/ Dienste ein, welche uns bei der Analyse der Nutzung unserer Website bzw. dem Anzeigen von Werbung auf unserer Website unterstützen:
  • Wir haben auf unserer Website die Komponente Google Analytics mit Anonymisierungsfunktion (“_gat._anonymizeIp”) integriert. Mittels der Anonymisierungsfunktion wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten auf Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte „Referrer“), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Website. Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage der des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), wobei Ihnen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, unter Umständen ein Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO – Details siehe unten zu den Betroffenenrechten) zukommt. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unserer Website aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Website in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie, womit Google eine Analyse der Benutzung unserer Website ermöglicht wird. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

Sie können die Setzung von Cookies durch unsere Website, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Ferner besteht die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu müssen Sie ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

GOOGLE hat zwar seinen Sitz in den USA und besteht diesbezüglich kein allgemeiner datenschutzrechtlicher Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, doch garantiert GOOGLE durch Zertifizierung im Rahmen des EU-US-Privacy-Shield-Abkommens (vgl. https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI ) die Einhaltung der europäischen datenschutzrechtlichen Grundsätze, sodass geeignete bzw. angemessene datenschutzrechtliche Garantien im Sinne der Artt 44 ff DSGVO bestehen.

  • Wir haben auf unserer Website Dienste von Facebook Retargeting integriert bzw. nutzen wir diese Dienste, um bestehende Kontakte (Newsletter) über unsere Leistungen durch interessensbezogene Einschaltungen zu informieren: Facebook Retargeting ermöglicht es, nutzerbezogene Werbung zu erstellen und dem Internetnutzer folglich interessenrelevante Werbeanzeigen anzeigen zu lassen. Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage der des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), wobei Ihnen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, unter Umständen ein Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO – Details siehe unten zu den Betroffenenrechten) zukommt.

Facebook Retargeting setzt ein Cookie bzw. ist in unserer Website ein Facebook Pixel integriert. Mit der Setzung des Cookies wird Facebook eine Wiedererkennung des Besuchers unserer Website ermöglicht, wenn dieser in der Folge Internetseiten aufruft, die ebenfalls Mitglied des Facebook-Werbenetzwerks sind. Mit jedem Aufruf einer Internetseite, auf welcher der Dienst von Facebook Retargeting integriert wurde, identifiziert sich der Internetbrowser der betroffenen Person automatisch bei Facebook. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse oder des Surfverhaltens des Nutzers, welche Facebook unter anderem zur Einblendung interessenrelevanter Werbung verwendet. Sie können die Setzung von Cookies durch unsere Website, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Facebook ein Cookie setzt. Zudem kann ein von Facebook Retargeting bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch Sie genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

  • Wir setzen auf unserer Website „Social-Media-Plug-Ins“ ein, damit Sie unsere Inhalte einfach in Ihren Social Media Netzwerken teilen können. Von uns wird dabei die sogenannte 2-Klick-Technik eingesetzt, wonach nicht unmittelbar mit Anzeige der entsprechenden „Social-Media-Buttons“ Daten an die Betreiber der Social Media übermittelt werden, sondern erst dann, wenn Sie auf diese klicken. Um tatsächlich mit den Social Media Netzwerken zu interagieren, müssen Sie dann ein zweites Mal klicken. Die Verarbeitung erfolgt dementsprechend auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGV).

Social Media, oder soziales Netzwerk, sind im Internet betriebene sozialer Treffpunkte, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen.

  • Auf unserer Website werden – unter Einsatz der oben beschriebenen 2-Klick-Technik – „Facebook-Plug-Ins“ eingesetzt, nämlich der sogenannte „Like-“ / „Gefällt mir-Button“. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Sofern Sie gleichzeitig bei Facebook eingeloggt sind, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Website und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Website, welche konkrete Unterseite unserer Website Sie besuchen. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account zugeordnet. Bestätigen Sie einen der auf unserer Website integrierten Facebook-Button, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder geben Sie einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch Sie genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

  • Wir haben auf unserer Website – unter Einsatz der oben beschriebenen 2-Klick-Technik – Komponenten von Twitter integriert. Twitter ist ein multilingualer öffentlich zugänglicher Mikroblogging-Dienst, auf welchem die Nutzer sogenannte Tweets, also Kurznachrichten, die auf 140 Zeichen begrenzt sind, veröffentlichen und verbreiten können. Diese Kurznachrichten sind für jedermann, also auch für nicht bei Twitter angemeldete Personen abrufbar. Die Tweets werden aber auch den sogenannten Followern des jeweiligen Nutzers angezeigt. Follower sind andere Twitter-Nutzer, die den Tweets eines Nutzers folgen. Ferner ermöglicht Twitter über Hashtags, Verlinkungen oder Retweets die Ansprache eines breiten Publikums.

Es wird der Internetbrowser automatisch durch die jeweilige Twitter-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Twitter-Komponente von Twitter herunterzuladen. Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons sind unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons abrufbar. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Twitter Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer sie besuchen. Sofern Sie gleichzeitig bei Twitter eingeloggt sind, erkennt Twitter während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Website, welche konkrete Unterseite unserer Website sie besuchen. Diese Informationen werden durch die Twitter-Komponente gesammelt und durch Twitter dem jeweiligen Twitter-Account zugeordnet. Betätigen Sie einen Twitter-Button, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Twitter-Benutzerkonto zugeordnet und von Twitter gespeichert und verarbeitet.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de abrufbar.

Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA.

  • Neben den oben genannten etwaigen Empfängern Ihrer Daten haben folgende unserer Dienstleister im Rahmen der Website-Betreuung unter Umständen Zugriff auf Ihre Daten (Empfänger im Sinne der DSGVO), wobei diese Dienstleister vertraglich verpflichtet sind, die datenschutzgesetzlichen Vorschriften streng einzuhalten:
  • MailChimp

2.         Nutzung der ava Plattform als AssistenznehmerIn

  • Auf der ava Plattform kann die/ der AssistenznehmerIn mit der CFS/ ava Plattform einen Vermittlungsvertrag gemäß Punkt 3 der Nutzungsbedingungen schließen. Hierfür die eine Registrierung, im Sinne der „Stammdaten“, einschließlich etwaiger Gesundheitsdaten zum Assistenzbedarf, erforderlich, weil andernfalls kein Vermittlungsvertrag geschlossen werden kann. Die Verarbeitung der Gesundheitsdaten erfolgt auf der Grundlage der ausdrücklichen Einwilligung der/des AssistenznehmerIn zur Erfüllung des Vermittlungsvertrags, einschließlich der Weitergabe an die/ den AssistentIn bzw Trägerorganisation (Artikel 9 Abs 2 lit a DSGVO); zur jederzeitigen Widerruflichkeit dieser siehe unten zu den Betroffenenrechten. Die Verarbeitung der übrigen „Stammdaten“ erfolgt aufgrund unserer vertraglichen Verpflichtungen der/dem AssistenznehmerIn gegenüber (Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO) bzw uns treffender gesetzlicher Verpflichtungen (iSd Artikel 6 Abs 1 lit c DSGVO), insbesondere nach der Bundesabgabenordnung (§ 132 BAO) sowie dem Unternehmensgesetzbuch (§§ 190, 212 UGB).
  • Neben den von der/ dem AssistenznehmerIn angegebenen Daten werden im Rahmen der Registrierung bzw. Nutzung der ava Plattform folgende Datenkategorien für folgende Zwecke, auf Basis der genannten Rechtsgrundlagen verarbeitet:
    • Registrierungsprozess: Zur Bestimmung des Zeitpunkts des Abschlusses des Vermittlungsvertrags, den Zeitpunkt der Registrierung (Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO);
  • Die Daten, die zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses iSd Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO erforderlich sind, werden jedenfalls bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehungen gespeichert. Die auf Basis der ausdrücklichen Einwilligung verarbeiteten Gesundheitsdaten werden zur Weitergabe an die/den jeweiligen AssistentIn bzw Trägerorganisation so lange genutzt, bis ein Widerruf (siehe dazu unten bei den Betroffenenrechten) erfolgt. Daneben müssen Daten, die für die Erfüllung der gesetzlichen Archivierungspflicht gemäß UGB oder BAO erforderlich sind, für mindestens 7 Jahre aufbewahrt werden. Darüber hinaus werden Daten bis zur Beendigung allfälliger Rechtsstreitigkeiten, bzw. bis zum Ablauf von Gewährleistungs- und Garantiefristen gespeichert. Diese Verarbeitung erfolgt, sofern sie nicht auf Grundlage der lit b oder c des Artikel 6 Abs 1 DSGVO basiert, auf der Rechtsgrundlage unseres berechtigten Interesses an der Abwehr etwaiger Ansprüche und Beilegung etwaiger Rechtsstreitigkeiten (Artikel 6 Abs 1 lit f DSGVO), wobei Ihnen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, unter Umständen ein Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO – Details siehe unten zu den Betroffenenrechten) zukommen könnte. Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs 1 und 4 DSGVO.

3.         Nutzung der ava Plattform als AssistentIn bzw Trägerorganisation

  • Auf der ava Plattform kann die/ der AssistentIn bzw Trägerorganisation mit der CFS/ ava Plattform einen Vermittlungsvertrag gemäß Punkt 4 der Nutzungsbedingungen schließen. Hierfür ist eine Registrierung, im Sinne der „Stammdaten“ erforderlich, weil andernfalls kein Vermittlungsvertrag geschlossen werden kann. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unserer vertraglichen Verpflichtungen (Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO) bzw uns treffender gesetzlicher Verpflichtungen (iSd Artikel 6 Abs 1 lit c DSGVO), insbesondere nach der Bundesabgabenordnung (§ 132 BAO) sowie dem Unternehmensgesetzbuch (§§ 190, 212 UGB).
  • Neben den von der/ dem AssistentIn bzw Trägerorganisation angegebenen Daten werden im Rahmen der Registrierung bzw. Nutzung der ava Plattform folgende Datenkategorien für folgende Zwecke, auf Basis der genannten Rechtsgrundlagen verarbeitet:
    • Registrierungsprozess: Zur Bestimmung des Zeitpunkts des Abschlusses des Vermittlungsvertrags, den Zeitpunkt der Registrierung (Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO).
  • Die Daten die zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses iSd Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO erforderlich sind, werden jedenfalls bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehungen gespeichert. Daneben müssen Daten, die für die Erfüllung der gesetzlichen Archivierungspflicht gemäß UGB oder BAO erforderlich sind, für mindestens 7 Jahre aufbewahrt werden. Darüber hinaus werden Daten bis zur Beendigung allfälliger Rechtsstreitigkeiten, bzw. bis zum Ablauf von Gewährleistungs- und Garantiefristen gespeichert. Diese Verarbeitung erfolgt, sofern sie nicht auf Grundlage der lit b oder c des Artikel 6 Abs 1 DSGVO basiert, auf der Rechtsgrundlage unseres berechtigten Interesses an der Abwehr etwaiger Ansprüche und Beilegung etwaiger Rechtsstreitigkeiten (Artikel 6 Abs 1 lit f DSGVO), wobei Ihnen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, unter Umständen ein Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO – Details siehe unten zu den Betroffenenrechten) zukommen könnte. Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs 1 und 4 DSGVO.

4.        Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Abschluss von Verträgen über Assistenzdienstleistungen

  • Auf Grundlage der ausdrücklichen Einwilligung der/ des AssistenznehmerIn (Artikel 9 Abs 2 lit a DSGVO) bzw. zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen aus dem Vermittlungsvertrag (Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO) übermitteln wir die personenbezogenen (Gesundheits)Daten der/ des AssistenznehmerIn an die/ den jeweilige AssistentIn bzw Trägerorganisation.
  • Bezüglich der (dann erfolgenden) Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch die/ den jeweilige AssistentIn bzw Trägerorganisation sind wir ausschließlich als Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) tätig und trifft die/ den jeweilige AssistentIn bzw Trägerorganisation die entsprechenden datenschutzrechtlichen Verpflichtungen, wie insbesondere Informationspflicht und Wahrnehmung der Betroffenenrechte.

5.         Kontakt über Website-Formulare bzw. über E-Mails

  • Sie haben die Möglichkeit, über die Website bzw über dort integrierte Kontaktformulare bzw. über E-Mail mit uns in Verbindung zu treten. Welche personenbezogenen Daten dabei an uns übermittelt bzw. erhoben werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske bzw. ihrer E-Mail. Zusätzlich wird die Zeit der Kontaktaufnahme, deren etwaige Beantwortung und etwaige Folge-Korrespondenz von uns verarbeitet. Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO. Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme genutzt (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) und für fünf Jahre nach Abschluss der Korrespondenz gespeichert. Die Angabe der Daten ist gesetzlich nicht erforderlich, aber ohne deren Angabe kann die Anfrage nicht bearbeitet werden. Sollte auf Basis der Korrespondenz ein Vertrag geschlossen werden, werden obgenannte Daten unter Umständen aufgrund gesetzlicher Archivierungspflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) weiterverarbeitet.

6.        Unsere Newsletter

  • Sie haben auf unserer Website auch die Möglichkeit, sich zu unseren Newslettern unter Angabe Ihres Namens und Ihrer e-Mail-Adresse anzumelden, wobei wir ein sogenanntes Double-Opt-In-Verfahren einsetzen: Nach der Anmeldung wird an die angegebene E-Mail-Adresse eine E-Mail versandt, in welche die tatsächliche Anmeldung zu bestätigen ist, widrigenfalls kein Newsletter-Versand erfolgt. Weiters werden Datum der Anmeldung und der Bestätigung, Daten der versendeten Newsletter, etwaige Zustellfehler und etwaige Daten zur Widerrufsverwaltung verarbeitet. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGV) verwendet. Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO. Das Abonnement unseres Newsletters kann jederzeit gekündigt bzw. die Einwilligung zum Versand widerrufen werden, sodass wir Ihre Daten bis zum Widerruf verarbeiten bzw. längstens bis drei Jahre ab dem letzten Kontakt: Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link; ferner besteht die Möglichkeit, uns den Widerruf unter obigen Kontaktdaten mitzuteilen – siehe auch unten zu dem Betroffenenrechten. Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung zur Anmeldung bei unserem Newsletter, doch ist sonst kein Newsletter-Versand an Sie möglich.
  • Unsere Newsletter enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Anhand des eingebetteten Zählpixels können wir erkennen, ob und wann eine E-Mail geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links aufgerufen wurden. Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von uns pseudonym bzw. statistisch ausgewertet, um den Newsletter-Versand zu optimieren. Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage der des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), wobei Ihnen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, unter Umständen ein Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO – Details siehe unten zu den Betroffenenrechten) zukommt.
  • Folgende Dienstleister, die wir für die Erbringung unserer Newsletter-Services einsetzen, haben im Rahmen deren Leistungserbringung unter Umständen Zugriff auf Ihre Daten (Empfänger im Sinne der DSGVO), wobei diese Dienstleister vertraglich verpflichtet sind, die datenschutzgesetzlichen Vorschriften streng einzuhalten:
  • derzeit MailChimp
  • allenfalls Einbindung einer Werbeagentur

7.         Information über die datenschutzrechtlichen Betroffenenrechte

  • Recht auf Widerruf der Einwilligung: Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Einwilligung beruhen, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Bei Ihren einzelnen Einwilligungserklärungen sind Prozesse zur Erklärung des Widerrufs angegeben. Sie können den Widerruf der einzelnen Einwilligungen auch erklären wie folgt: Der Widerruf kann durch Übersendung einer E-Mail an die Mail-Adresse datenschutz@ava.services oder durch senden einer schriftlichen Nachricht an ganz oben genannte Kontaktdaten jederzeit widerrufen werden.
  • Recht auf Auskunft: Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten (Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind) und auf folgende Informationen: (a) die Verarbeitungszwecke; (b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; (c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden; (d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; (e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; (f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; (g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; (h) das (Nicht)Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling. Wir stellen diesfalls eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir unter Umständen ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, so sind die Informationen von uns in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern Sie nichts anderes angeben.
  • Recht auf Berichtigung und Löschung: Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. Weiters haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: (a) Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig. (b) Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. (c) Sie legen erfolgreich Widerspruch (siehe gleich unten) gegen die Verarbeitung ein. (d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. (e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der wir unterliegen. (f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft (Einwilligung eines Kindes) erhoben. Das Recht auf Löschung besteht insbesondere dann nicht, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung von uns erforderlich ist und/ oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: (a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird/ wurde von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, (b) die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie haben die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt; (c) wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, aber Sie benötigen diese nach Ihrer entsprechend begründeten Erklärung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder (d) Sie erklären Widerspruch gegen die Verarbeitung, wobei die Einschränkung solange erfolgt, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von uns gegenüber Ihren überwiegen. Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wenn Sie eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt haben, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde, oder die zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder eines Dritten erforderlich ist, erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten dann die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die gesetzlichen Vorgaben verstößt. Die Österreichische Datenschutzbehörde ist erreichbar unter: Wickenburggasse 8, AT-1080 Wien, Telefon: +43152152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at, Website: https://www.dsb.gv.at .
  • Stand der Information: Dezember 2018